TAGEBUCH JANUAR 2014

Moderator: bär

TAGEBUCH JANUAR 2014

Neuer Beitragvon Mia » Mi 1. Jan 2014, 18:10

Wünsche allen Mitgliedern des Forums "SENIORENDISKUSSION" alle Gute für 2014.

Viel Gesundheit, Schaffenkraft und Freude für Euch und Eure Familien.

Mia
--------------------------------------------------------------------------------------
Nichts fesselt die Gemüter mehr, als der rechte Gebrauch der Muttersprache.
Leopold von Ranke
Mia
 
Beiträge: 841
Registriert: So 21. Feb 2010, 11:35
Wohnort: Duisburg-Neudorf Nord

Re: TAGEBUCH JANUAR 2014

Neuer Beitragvon woelfi » Mi 1. Jan 2014, 20:11

Moin Mia, :wwink:
das wünsche ich dir auch. Wie bekommt dir dein neuer Lebensabschnitt?? :prost:

Bild


LG, woelfi! Bild
___________________

http://www.woelfis-seite.de
Spukste nach Lee - hubbts in die See. Spukste nach Luv - kommts wedder ruff
Benutzeravatar
woelfi
 
Beiträge: 912
Registriert: Di 23. Feb 2010, 14:48
Wohnort: Weserbergland

Re: TAGEBUCH JANUAR 2014

Neuer Beitragvon Mia » Do 2. Jan 2014, 15:51

Hallo!

Regentag in Duisburg mit Vorfrühlingstemperatur. Normal ist das irgendwie nicht.

Schaute eben mal in die Mitgliedsliste. So viele User und nur vier schreiben von den vielen Mitgliedern in der letzten Zeit. Das macht mich schon etwas traurig.

Kann es sein, dass sich hier welche anmelden, die darauf warten, was wir hier schreiben, um es irgendwo anders auszubreiten? Oder es stört sie was an dem Forum? Dann können sie es doch offen posten, jeder kann doch seine Meinung über alles offen sagen. Wird doch keinem der Kopf abgerissen, nur die Nettiquette sollte keiner außer acht lassen. Na ja, zwingen kann man keinen. Trotzdem meldet man sich nicht in einem Forum an, um nur zu glotzen.

Immer noch kein Rentenbescheid da! Wie lange brauchen die in Berlin bloß? Hätte ich so lahmarschig gearbeitet wie diese Bürokraten in Berlin, wäre ich gekündigt worden.

Muss mich nun trotz Regen aufmachen, um ein einige Dinge in der Stadt zu erledigen. Wünsche Euch und allen Glotzern noch einen schönen Tag.

Mia
--------------------------------------------------------------------------------------
Nichts fesselt die Gemüter mehr, als der rechte Gebrauch der Muttersprache.
Leopold von Ranke
Mia
 
Beiträge: 841
Registriert: So 21. Feb 2010, 11:35
Wohnort: Duisburg-Neudorf Nord

Re: TAGEBUCH JANUAR 2014

Neuer Beitragvon angel » Fr 3. Jan 2014, 10:07

Ich wünsche Euch auch ein schönes Neues Jahr!
Spät, aber von Herzen:-)
Wir haben mit Freunden in der Eifel gefeiert und dann am Neujahrsmorgen wieder eine Kutschfahrt unternommern, mit Picknickkorb und wärmenden Decken und Getränken :-)
Schön war es und wir hatten einen schönen Tag.
Im Moment habe ich viel zu tun, darum auch nur diese wenigen Zeilen.
Bis bald
:kri
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger,
Volksvertreter verkaufen........
Benutzeravatar
angel
Administrator
 
Beiträge: 4561
Registriert: So 9. Aug 2009, 12:04
Wohnort: auf dem platten Land

Re: TAGEBUCH JANUAR 2014

Neuer Beitragvon bär » Sa 4. Jan 2014, 13:38

Mia hat geschrieben:Hallo!

Regentag in Duisburg mit Vorfrühlingstemperatur. Normal ist das irgendwie nicht.

Schaute eben mal in die Mitgliedsliste. So viele User und nur vier schreiben von den vielen Mitgliedern in der letzten Zeit. Das macht mich schon etwas traurig.

Kann es sein, dass sich hier welche anmelden, die darauf warten, was wir hier schreiben, um es irgendwo anders auszubreiten? Oder es stört sie was an dem Forum? Dann können sie es doch offen posten, jeder kann doch seine Meinung über alles offen sagen. Wird doch keinem der Kopf abgerissen, nur die Nettiquette sollte keiner außer acht lassen. Na ja, zwingen kann man keinen. Trotzdem meldet man sich nicht in einem Forum an, um nur zu glotzen.

Immer noch kein Rentenbescheid da! Wie lange brauchen die in Berlin bloß? Hätte ich so lahmarschig gearbeitet wie diese Bürokraten in Berlin, wäre ich gekündigt worden.

Muss mich nun trotz Regen aufmachen, um ein einige Dinge in der Stadt zu erledigen. Wünsche Euch und allen Glotzern noch einen schönen Tag.

Mia


Hallo, Mia und alle die hier mitlesen,

um deine Trauer ein wenig zu mildern, wünsche ich allen Gesundheit, Zufriedenheit und Glück im neuen Jahr.

Ich bin ja auch schreibfaul geworden, bin aber via RSS-Feed auf dem Laufenden, was hier geschrieben wird. Von Zeit zu Zeit melden sich auch bei mir im alten Forum noch Leute an, ohne etwas zu schreiben, aber das stört mich nicht weiter, denn ich habe das Forum bewusst in ein Koma versetzt. Ich dachte auch, dass sich durch Hinweise in meinem Forum Interessenten hierhin leiten lassen würden. Wahrscheinlich muss ich in der Anmeldeprozedur zusätzlich hierhin verweisen.

Ob die Leute bei der ehemaligen BfA/LVA, der heutigen Deutschen Rentenanstalt, lahmarschig sind, kann ich nicht beurteilen. Wenn du nicht in Geldnöten steckst, dann ist bei den heutigen Zinssätzen ein verzögerter Bescheid und damit die Aufnahme der Rentenzahlungen kein Beinbruch. Desto höher fällt dann die Nachzahlung aus. Überziehe aber in keinem Fall dein laufendes Konto, denn da werden immer noch die hohen Dispozinsen von über 12% berechnet, sondern nimmt einen Konsumentenkredit auf, der bei guten Banken unter 5% per anno zu haben ist.

Ich habe in den letzten Tagen und auch heute mich als PC-Helfer beschäftigt. Mit einem Datentransfer von einem Dinosaurier unter Windows 98 bin ich immer noch nicht fertig, weil dieses System USB-Sticks nicht automatisch erkennt und die nötigen Treiber erkennt. Und da das Ding auch keinen Netzwerkanschluss hat, um z.B. die auch fehlende CD-Brennsoftware aus dem Netz zu holen, stehe ich ziemlich auf dem Schlauch.
Heute wird es aber bei der Umstellung von XP auf Windows 7 ohne Proble ablaufen - hoffe ich jedenfalls, denn meine Dokopartnerin hat unter XP eine Software für Betreuer installiert, die sich vielleicht nicht unter WIN 7 installieren lässt.

So, jetzt starten aber gleich die Biathlon-Männer zum Verfolgungsrennen. Viel Aussicht aufs Treppchen haben sie nicht, denn gestern im Sprint liefen sie "unter ferner liefen" mit großem Rückstand auf den Sie Svendsen ein. Was mich freut: der alte Recke Bjoerndalen wurde zweiter vor dem Franzosen Fourcade!

Schnell noch ein Tipp für Rätselfreunde. Hier gibt es zehn Personen an Hand ihrer Biographien beim Kult-Weihnachtsrätsel des Tagesspiegels zu erraten:

http://www.tagesspiegel.de/kultur/das-b ... 04010.html

Viel Spaß!
Ich bin ein Baerliner - Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
Benutzeravatar
bär
 
Beiträge: 517
Registriert: So 20. Dez 2009, 11:35
Wohnort: Berlin

Re: TAGEBUCH JANUAR 2014

Neuer Beitragvon Donaldd » So 5. Jan 2014, 05:29

na das gibs ja garnicht.. DER BÄR ist noch da!

Ich wünsche dir ein gutes neues Jahr.

Ein Trost an Mia... in Relation zur angemeldeten Personenzahl kann man auch nicht mehr Schreiber erwarten. Die Publizität ist erheblich höher als es die aktiven Teilnehmer vermuten lassen.

Nun wünsche ich auch noch allen anderen eine frohes und gesundes neues Jahr.
Ich hab am Mittwoch meine Augen-OP. Nach 5 Jahren hat nun auch das linke Auge den grauen Star. Momentan kann ich am PC kaum ordentlich sehen, weil der Unterschied zwischen 20% links und 120% rechts ob mit oder ohne Brille kaum auszugleichen ist. Aber ab Ende nächster Woche ist Häuptling Adlerauge wieder da!
Benutzeravatar
Donaldd
Administrator
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 01:40

Re: TAGEBUCH JANUAR 2014

Neuer Beitragvon Mia » So 5. Jan 2014, 13:10

Alles Gute für die OP, DD. Mein Vater hatte sie an beiden Augen und konnte anschließend sogar fast ohne Brille sehen.

@Bär: Nein, ich muss mein Konto nicht belasten und habe rechtzeitig vorgesorgt. Könnte z. B. auch die Miete für mindestens ein Jahr im Voraus überweisen. Ich möchte das nur nicht, denn ich möchte mir ein Auto kaufen. Meins ist schon 15 Jahre alt und hat nun 200000 km auf dem Buckel. Der Motor würde noch locker 100000 km halten, aber das Drumherum nicht. Z. B. müssten Getriebe und Kupplung neu gemacht werden. Zu viel Geld für so ein altes Auto.

Ein Kredit käme für mich übrigens nicht in Frage. Es geht ja auch ohne Auto. Nur erlauben meine Arthrosen mir leider nicht, lange Wege zu Fuß zu gehen. Mein jüngerer Sohn bot mir Weihnachten an, mich zum Einkaufen zu begleiten. Er würde mich abholen, wir würden einkaufen, er würde mir auch die Einkäufe hochtragen....bla, bla, bla...; ich kenne doch meine beiden Söhne! Sie versprechen immer viel, wenn es drauf ankommt sieht es ganz anders aus. Ich will autark bleiben so lange das geht. Und so uralt bin ich ja nun auch noch nicht, dass ich mich begleiten lassen muss.

Aktuell hier in Duisburg 7 Grad und sonnig. Mache jetzt Mittagessen - Schnitzel, Salzkartoffeln, Porreegemüse und ein kleines Sößchen aus dem Bratfett des Schnitzels. Danach werde ich nicht faul rumliegen, sondern rausgehen zum Stadtwald.

Wünsche noch einen schönen Sonntag.

Eure Mia
--------------------------------------------------------------------------------------
Nichts fesselt die Gemüter mehr, als der rechte Gebrauch der Muttersprache.
Leopold von Ranke
Mia
 
Beiträge: 841
Registriert: So 21. Feb 2010, 11:35
Wohnort: Duisburg-Neudorf Nord

Re: TAGEBUCH JANUAR 2014

Neuer Beitragvon bär » So 5. Jan 2014, 16:52

Hallo, DD,

du bist wohl aus dem Bett gefallen, um hier zu erscheinen?! :wwink:

Auch ich wünsche, dass die Augen-OP die Sehkraft auf dem 2. Auge so erhöht wird, dass du wie ein Adler alles klar und eulich erkennen kannst.

Mia, hast du auch Probleme mit dem Ballen wie meine Frau? Im Vorgespräch zur OP erklärte ihr nämlich der Arzt, dass Arthrose auch durch stark veränderte Ballen verschlimmert wird und sie damit rechnen könne, dass die Kniebeschwerden sich nach der OP verringern würden. Derzeit kann sie kaum noch laufen und muss sogar Aquafitness und Yoga wegfallen lassen.

Meine Dokopartnerin, bei der ich gestern den Rechner mit WINDOWS 7 Prof installierrt habe, wohnt im sechsten Stock ohne Fahrstuhl und hält sich durch das Treppensteigen und Einkäufe hochschleppen fit. Ich habe schon nach Luft gejapst, als ich nur einen LED-Monitor hochtragen musste, und war froh, als sie mir entgegenkam, um das Ding gemeinsam hochzutragen.

Natürlich klappte die Installation des Betreungsprogramms auf dem neuen Rechner nicht, denn sie hatte nur eine uralte Diskette. Und neue Rechner haben ja kein Diskettenlaufwerk. Merkwürdigerweise ließ sich aber die Diskette auf dem XP-Rechner mit Diskettenlaufwerk nicht auf einen Stick übertragen, denn die Diskette wurde nicht angezeigt. Ich habe ihr nun geraten, sich vom Hersteller eine aktuelle CD/DVD schicken zu lassen.

Beim Datentrasfer mit easy-Transfer von Microsoft ist auch das Problem aufgetaucht, dass unter WIN7 der Zugriff auf etliche Ordner verwehrt wird. Auch da muss ich noch forschen, woran das liegt.

Der Rechner steht jetzt bei mir und ich schreibe diesen Beitrag auf ihm. Und da sehe ich im Firefox auch was Merkwürdiges: es fehlt im Kopf der braune Hintergrund und die Formatierungsbuttons für den Beitrag erscheinen auch nicht, sondern nur "Beschriftungen". Keine Ahnung, wo das nur herrührt.

Bei uns in Berlin ist heute alles grau in grau, wie gemacht für ein Mittagsschläfchen. Aber bald läuft ja wieder Biathlon der Frauen. Heute Mittag hat der Franzose Fourcade mit Wut im Bauch die Norweger geschlagen. Und Andy Birnbacher konnte auch den undankbaren vierten Platz erreichen.

Schönen Restsonntag wünsche ich aus Bärlin.
Ich bin ein Baerliner - Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
Benutzeravatar
bär
 
Beiträge: 517
Registriert: So 20. Dez 2009, 11:35
Wohnort: Berlin

Re: TAGEBUCH JANUAR 2014

Neuer Beitragvon Mia » Mo 6. Jan 2014, 01:58

@Bär: Ich weiß nicht was mit Ballenveränderungen gemeint ist. Hammerzehen habe ich auch nicht. Ich hatte an beiden Füßen Fersensporn. Am rechten Fuß hatte ich mehr als ein Jahr Dehnübungen gemacht. Nach ungefähr eineinhalb Jahren waren die Schmerzen weg. Nach ungefähr einem weiteren halben Jahr bekam ich Fersensporn im linken Fuß. Das war so schmerzhaft, dass ich oft nur noch ein paar Meter gehen konnte. Ich habe das behandeln lassen auf eigene Rechnung mit der extrakorporale Stoßwellentherapie, die sehr schmerzhaft war. Aber sie hat geholfen. Manchmal habe ich noch kleine Schmerzanfälle. Mal links mal rechts. Damit komme ich aber gut zurecht.

Ich muss nur im Parterre drei Stufen steigen und kann dann bis zur dritten Etage mit dem Fahrstuhl fahren. Nur deshalb nahm ich diese Wohnung. Gehen kann ich sonst normal, aber ich trage total verschlissene Nikes, denn ich kann nur in ihnen längere Wege gehen. Schicke Schuhe mit Absätzen gehen überhaupt nicht mehr. Aber ist egal - Hauptsache das Schuhwerk ist bequem.

Ich werde mir niemals Knieprothesen (Implantate) einsetzen lassen. Habe in einer Firme gearbeitet, die u. a. nichtrostende Werkstoffe für Implantate herstellte. Was da an Material rausging an Kunden, die diese Sachen herstellen, nee..............., das Material will ich nicht im Körper haben.

Wünsche der Bärin gute Besserung.

Gute Nacht. Schlaft gut.
--------------------------------------------------------------------------------------
Nichts fesselt die Gemüter mehr, als der rechte Gebrauch der Muttersprache.
Leopold von Ranke
Mia
 
Beiträge: 841
Registriert: So 21. Feb 2010, 11:35
Wohnort: Duisburg-Neudorf Nord

Re: TAGEBUCH JANUAR 2014

Neuer Beitragvon bär » Mo 6. Jan 2014, 10:46

Mia, hier

http://www.die-fussexperten.de/fussbeschwerden/ballenschmerz.html

kannst du in Kürze nachlesen, was Ballen sind und wie sie entstehen.

Eine Knieprothese ist auch für meine Frau das letzte Mittel der Wahl, wenn die Arthroseschmerzen unerträglich werden. Anders als bei einer Hüftprothese ist der Erfolg bei einer Kniegelenksprothese nur zu 50% "garantiert". Was meine Frau seit 2 Monaten einnimmt und was auch Erfolg zeigt, davon berichte ich später, wenn ich von meinem Rechner aus schreibe.
Ich bin ein Baerliner - Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
Benutzeravatar
bär
 
Beiträge: 517
Registriert: So 20. Dez 2009, 11:35
Wohnort: Berlin

Nächste

Zurück zu Pinnwand der Baerliner

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot]

cron