gefährliche fishings unterwegs

internet eben

gefährliche fishings unterwegs

Neuer Beitragvon Donaldd » Di 16. Apr 2013, 21:18

es gibt eine neue spam-welle in Form unverschämter Mahnbriefe. Die Briefe nutzen irgendwelche Firmen, die davon nichts wissen. Vermutlich werden auch geknackte email-konten und Bankverbindungen genutzt.
Ich habe heute so eine Mahnung erhalten . Angeblich hatte ich bei apodiscount.de für 536 Euro eingekauft. Die Bezahlung sollte über ein zip-Anhang erfolgen. Als Absender war in klammern eine T-Online email-addy angegeben. Ich hab mal lcker Strafanzeige über das online Polizeiportal gestellt und apodiscount.de informiert. Passieren wird wahrscheinlich nix, da das ganze sicher aus Russland, Bulgarien oder sonst wo stammt. Bitte keinesfalls die zip Datei öffnen, falls ihr so etwas bekommt!

Irgendwann werden es die kriminellen schaffen, daß der unkontrollierte internetzugang gecancelt wird, deine netztwerkkarte registriert wird und nur in Kombination mit ID-stick oä funktioniert.
DD
Benutzeravatar
Donaldd
Administrator
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 01:40

Re: gefährliche fishings unterwegs

Neuer Beitragvon woelfi » Mi 17. Apr 2013, 07:02

Moin Donaldd, Bild
vielen Dank für deine Info. Bild E-Mails, deren Absender ich nicht kenne oder von denen ich keine Post erwarte, bekommen bei mir umgehend den berühmten Haken. :hex1: Ich lösche lieber einmal mehr, als zu wenig. Wenn irgendjemand was von mir will, kann er sich ja mit mir über einen anderen Weg in Verbindung setzen. Bild Überhaupt bin ich vorsichtig mit persönlichen Daten im Netz
Es wird wohl so sein, dass diese kriminellen Deppen das Netz irgendwann lahmlegen. o/o

LG, woelfi! Bild
___________________

http://www.woelfis-seite.de
Spukste nach Lee - hubbts in die See. Spukste nach Luv - kommts wedder ruff
Benutzeravatar
woelfi
 
Beiträge: 912
Registriert: Di 23. Feb 2010, 14:48
Wohnort: Weserbergland


Zurück zu internet

Wer ist online?

Mitglieder: Google

cron