Linux

Alles um den Computer herum

Linux

Neuer Beitragvon Nordstern » So 24. Okt 2010, 10:03

Ich befürchte ja, dieser Thread bleibt ganz kurz.

Aber frägen kostet ja nix.

Gibt es Jemanden, der mit Linux werkelt ?
Oder damit werkeln möchte ?

Linux ist auch ein Betriebssystem, meines grad jetzt im Moment.

Ich benutze es für´s Internet , manchmal, meistens, immer öfter,
je mehr ich mich dran gewöhne.
Umso öfter bleibt Windows aus dem Internet raus, wird für Büro benutzt
oder für "Buntes".

War nur mal ein Denkanstoß.
Mal sehen. was daraus wird.

nordstern
Nordstern
 
Beiträge: 1523
Registriert: Mo 10. Aug 2009, 13:48
Wohnort: Norddeutschland

Re: Linux

Neuer Beitragvon angel » So 24. Okt 2010, 14:06

früher hatte ich beides auf dem selben PC, genau wie Du auch nur fürs Internet. Im Moment hab ichs nicht -----
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger,
Volksvertreter verkaufen........
Benutzeravatar
angel
Administrator
 
Beiträge: 4561
Registriert: So 9. Aug 2009, 12:04
Wohnort: auf dem platten Land

Re: Linux

Neuer Beitragvon Benny » So 24. Okt 2010, 16:52

HM, Linux verwende ich nur für Spezials.
Zum Beispiel Routerfirmware ändern oder iPhone knacken.

Ich bin ehrlich, bin zu faul in Linux reinzuschnuppern.

Gruß
Benny
Gruß
Benny
---------------------------------------------------------------------------
Benny
 
Beiträge: 1157
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 21:41
Wohnort: Hessen

Re: Linux

Neuer Beitragvon Donaldd » So 24. Okt 2010, 17:26

ich hatte bisher ubuntu als virtuellen PC laufen. Muss ich aber nach Umstieg auf W7 wieder installieren.

Linux-Live cd (als bootendes betriebssystem lief bisher nicht so richtig. Meine version hatte Probleme mit doppel-Prozessor)

DD
Benutzeravatar
Donaldd
Administrator
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 01:40

Re: Linux

Neuer Beitragvon Nordstern » So 24. Okt 2010, 17:36

Ich verwende derzeit Suse 11.3.
Es ist das erste Linux, welches ohne Zicken und Feintuning meine gesamte Hardware erkennt.
Besonders die Grafik machte Probleme.
Jetzt nur noch installieren und wohlfühlen.
Das neue Ubuntu muß ich noch testen.
Ich habe an meinen Rechnern Wechselplatten.
Daher entfällt das Theater mit zwei Systemen auf der Platte, dem Bootmanager Grub und dem MBR.
Da ich fünf Rahmen im etwas höheren Servergehäuse habe, können fünf Platten eingesetzt sein.
Ich schalte sie nur ein oder aus, wenn ich das System wechseln will.
Es darf natürlich nur eine Platte eingeschaltet sein, sonst sehen sich die Systeme gegenseitig.
Das kann zur Folge haben, daß sich z.B. Windows-Systeme das Ganze merken und zickig sind.
Hat man nur einen Rahmen und wechselt die Schublade, passiert sowas nicht.

Bei Linux kommt alles Wesentliche an Updates von den Repositories (Downloadquellen)
Auch für Firefox.
Ich hatte bisher keine Probleme mit Viren oder dergl.
Darum schwenke ich für das Internet nun endgültig auf Linux um.

nordstern
Nordstern
 
Beiträge: 1523
Registriert: Mo 10. Aug 2009, 13:48
Wohnort: Norddeutschland

Re: Linux

Neuer Beitragvon Nordstern » Fr 29. Okt 2010, 13:18

Falls wirklich mal jemand mit dem Gedanken spielt,
Linux zu testen.....



Ich benutze immer die Starter-Kits.
Da ich auch nicht viel herumprobieren möchte, nehme ich die einfache Erklärung gerne an.

Nur Mut.

nordstern
Nordstern
 
Beiträge: 1523
Registriert: Mo 10. Aug 2009, 13:48
Wohnort: Norddeutschland

Re: Linux

Neuer Beitragvon Benny » Fr 29. Okt 2010, 14:19

Ich probiere gerade mit Ubuntu ein wenig auf meinem Netbook, die Installation war eigentlich problemlos, einige spezielle Treiber musste ich per Hand einbinden.

Gruß
Benny
Gruß
Benny
---------------------------------------------------------------------------
Benny
 
Beiträge: 1157
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 21:41
Wohnort: Hessen

Re: Linux

Neuer Beitragvon Donaldd » Fr 29. Okt 2010, 16:24

mit ubuntu in einer virtual-machine habe ich gute erfahrungen gemacht. Das lief ganz gut!

DD
Benutzeravatar
Donaldd
Administrator
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 01:40

Re: Linux

Neuer Beitragvon bär » Fr 26. Dez 2014, 10:10

Inzwischen hat sich ja auch viel in der LINUX-Welt getan.

Vor einem Jahr habe ich auf einem ollen Medion-Notebook für den Ex meiner Tochter UBUNTU installiert. Das habe ich jetzt auf die neueste Version aktualisiert. Und dann LINUX Mint 17.irgendwas Cinnamon daneben installiert. Auf Rechner mit BIOS geht sowas je problemlos.

Auf einem neuen Toshiba-Notebook mit WIN 8.1 und UEFI ist mir die Dual-Boot-Installation nicht gelungen.

Ein oller MEDION-Desktop PC mit pentium 4 hat auch sein XP durch MINT stand-alone ersetzt bekommen.

MINT kann ich für Erst-Umsteiger/Einsteiger nur empfehlen!

Wie schon hier geschrieben, ist die Integration von Firefox, Thunderbird und Libre Office in LINUX für die Aktualisierung des Systems ein großer Vorteil, da bei Sicherheitslücken alles in einem Rutsch erledigt wird.
Ich bin ein Baerliner - Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
Benutzeravatar
bär
 
Beiträge: 517
Registriert: So 20. Dez 2009, 11:35
Wohnort: Berlin


Zurück zu PC

Wer ist online?

Mitglieder: Google

cron