ukraine Was geschieht wirklich?

ukraine Was geschieht wirklich?

Neuer Beitragvon Donaldd » Mi 7. Mai 2014, 01:09

Über die wahren Hintergründe lassen sich nur anhand von Indizien Erkenntnisse gewinnen. In der tatsächlichen Berichterstattung ist wenig zu lesen.

Es gibt ein sicheres Indiz, an dem sich viel ablesen läßt.

Solange die russische Armee mit 40.000 Mann an der Grenze stand und die Absichten der Russen nicht eindeutig abzuschätzen war, hielt sich die Ukrainische Armee zurück und Separatisten übernahmen in vielen Städten der Ost-Ukraine bestimmte Schlüsselpositionen. Das war der Zustand einer bewussten Destabilisierung der Ukraine durch militärischen Drohung an der Grenze gepaart mit offenkundig gesteuerten Aktionen von Separatisten im Land selbst.
Dann plötzlich aus Moskau die klare Ansage: Wir marschieren NICHT in die Ukraine ein.

Nach kurzer Rüstzeit ist nun die Ukrainische Armee dabei, die Separatisten offenkundig massiv und erfolgreich zu bekämpfen.

Was folgt daraus?

1. Es gibt sehr wohl eine diplomatische Verhandlungsebene, die funktioniert. Es ist davon auszugehen, dass der offizielle Verzicht auf Intervention durch die Russen Bestandteil einer weitergehender Vereinbarung ist.
(Ukraine nicht in der Nato? Garantie des Minderheitenschutzes? usw.)
2. Putins Plan, über die Ost-Ukraine eine Föderalisierung der Ukraine zu erreichen und damit seinen Einfluss auf die U zu stärken und zu festigen, ist offenkundig gescheitert. Die Separatisten sind offenkundig nicht in der Lage wie im Modellfall Krim
die Bevölkerung insgesamt zu mobilisieren. Damit gibt es für die Separatisten keine Aussicht auf Erfolg. Er muss also die Aktivisten als Bauernopfer fallen lassen, um politisch noch Kapital daraus schlagen zu können.


Nach wie vor sind die alten Schergen immer noch im netz fleißig unterwegs, um den Geist des kalten Krieges zu reaktivieren. Sie übersehen, dass Putin keinesfalls links sondern faschistoid ist. Auch hier schadet es übrigens nicht, in das Buch von SAMAD über den Faschistischen Islamismus zu schauen. Der Autor verweist u.a. auf einen Essay von Umberto Eco "Vier moralische Schriften". Eco definiert dort glasklar 14 Elemente des Ur-Faschismus. Spätestens nach der Lektüre dieses Aufsatzes wird deutlich, was Linksfaschismus ist.
Der Aufsatz von eco kann bei mir von angemeldeten Forenmitgliedern als email-Anhang angefordert werden.

DD
Benutzeravatar
Donaldd
Administrator
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 01:40

Re: ukraine Was geschieht wirklich?

Neuer Beitragvon Donaldd » Fr 6. Jun 2014, 12:17

Die fortlaufenden Ereignisse bestätigen meine Beitrag vom 7.5.2014.

Die Russen bzw. genauer Putin & Co verheizen die Separatisten. Trotz militärischer Intervention der Ukrainischen Truppen in der Ost-Ukraine gibt es bereits wieder erste Anzeichen eines diplomatischen Tauwetters.
Die Separatisten habe m.E. keine Chance. Der zum Scheitern verurteilte Versuch Putins bei der UN ist ein reines Scheinmanöver zur Gesichtswahrung. Ein Heuchler in jede Richtung.

DD
Benutzeravatar
Donaldd
Administrator
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 01:40

Re: ukraine Was geschieht wirklich?

Neuer Beitragvon woelfi » Fr 6. Jun 2014, 16:20

Moin Donaldd, :elch:

Bild dem ist nichts hinzuzufügen. Bild

LG, woelfi! Bild
___________________

http://www.woelfis-seite.de
Spukste nach Lee - hubbts in die See. Spukste nach Luv - kommts wedder ruff
Benutzeravatar
woelfi
 
Beiträge: 912
Registriert: Di 23. Feb 2010, 14:48
Wohnort: Weserbergland

Re: ukraine Was geschieht wirklich?

Neuer Beitragvon Donaldd » Fr 11. Jul 2014, 11:17

nun, die prognostizierte Entwicklung nimmt seinen Lauf. Ein "Krim 2" in der Ost-Ukraine war der illusorische Traum der russischen Nationalisten. Wohl doch noch Pragmatiker Putin hatte es längst eingesehen und die Separatisten schon lange hingehängt.
Nach dem offiziellen Gewalt-und Interventionsverzicht der Russen sehen wir hoffentlich bald einem Ende der Separatisten entgegen.

DD
Benutzeravatar
Donaldd
Administrator
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 01:40

Re: ukraine Was geschieht wirklich?

Neuer Beitragvon Donaldd » Di 29. Jul 2014, 17:00

nach den Propagandalügen aus Moskau lichtet sich der Nebel. Die Bemühungen Kiews, die Absturzstelle unter ukrainische Kontrolle zu bekommen, um eine Untersuchung zu ermöglichen sind für mich ein klarer Beleg dafür, daß es so ist wie es auch plausibel erscheint: Das Flugzeug wurde von Separatisten, ggf. mit Unterstützung russischer Spezialisten, abgeschossen. Welches Interesse hätte das ukrainische Militär wohl sonst an einer Aufklärung??

DD
Benutzeravatar
Donaldd
Administrator
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 01:40


Zurück zu Internationale Themen

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

cron