In Jemen tobt der Krieg

In Jemen tobt der Krieg

Neuer Beitragvon Hafel » Sa 19. Sep 2009, 01:09

Während sich die allgemeinen Proteste auf die tote Zivilbevölkerung in Afghanistan konzentriert, sterben täglich zig-unschuldige Menschen grausam im Armenhaus der arabischen Welt – in Sanaa/Jemen.

Dort richten sich die Angríffe alleine auf Flüchtlingslager im Norden, in der Provinz Amron. Bei Luftangriffen der Armee starben alleine gestern über 80 Zivilisten. Kein „Schwein der Welt“ nimmt davon nur annähernd Notiz. Unter den Opfern sind Frauen und Kinder. Die Erklärung der Regierung ist: „Bekämpfung von Rebellen“.

So könnte der Jemen bald ein ähnliches Krisengebiet wie Afghanistan werden. Dabei sympathisiert die iranische Führung mit den Rebellen, die mit dem Slogan: „Tod für Amerika, Tod für Israel“ angetreten waren. Dieser Krieg wird mehr und mehr ein Stellvertreterkrieg zwischen Saudien und dem Iran. So befürchten internationale Eyperten und Beobachter, dass der Jemen ohne internationale Einflussnahme ein rechtsfreier Raum wird.

Ein neues Krisengebiet, wieder mit NATO-Beteiligung?

Hans (Hafel)
Hafel
 
Beiträge: 877
Registriert: Do 23. Jul 2009, 15:33

Zurück zu Internationale Themen

Wer ist online?

Mitglieder: Google

cron