Pakistan: Blasphemiegesetz

Pakistan: Blasphemiegesetz

Neuer Beitragvon Donaldd » Do 13. Jan 2011, 12:47

Hier ein Artikel im



Ja das ist gelebter "friedlicher" Islam in einem sich selbst als islamischer Staat einstufendes PAKISTAN.

Das kommentiert sich selbst.

DD
Benutzeravatar
Donaldd
Administrator
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 01:40

Re: Pakistan: Blasphemiegesetz

Neuer Beitragvon fritz_the_cat » Do 13. Jan 2011, 13:26

Strafverfolgungen dieser Art gab es auch in unserer Vergangenheit,
gehe mal in dem Link über Wolfgang Fränkel
http://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Fr%C3%A4nkel
auf die "Einzelheiten".
Wohin dann das alles geführt hat, ist uns bekannt.
Schlimm ist nur, daß die gleiche Person unter dem Namen der Demokratie weitermachen durfte.
Wir leben dort, wo andere Urlaub machen.
Benutzeravatar
fritz_the_cat
 
Beiträge: 804
Registriert: Mo 15. Mär 2010, 13:22

Re: Pakistan: Blasphemiegesetz

Neuer Beitragvon angel » Do 13. Jan 2011, 16:06

kann man das wirklich vergleichen, Fritz?
Immerhin hat in Pakistan der ganze Staatsapparat mit einem Kotau vor der Sharia diesen neuen Gesetzen akzeptiert und wird damit als Bündnispartner gegen den islamistischen Terror nicht nur unglaubwürdig sondern auch gefähzrlich.

In dem von Dir geschilderten Fall hat ein sadistischer "Staatsdiener" die ihm vorgegebenen Strafmassmöglichkeiten in voller Härte durchgezogen -
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger,
Volksvertreter verkaufen........
Benutzeravatar
angel
Administrator
 
Beiträge: 4561
Registriert: So 9. Aug 2009, 12:04
Wohnort: auf dem platten Land

Re: Pakistan: Blasphemiegesetz

Neuer Beitragvon marie » Do 13. Jan 2011, 16:34

Ich weiß nicht, was Dein Vergleich bringen soll, Fritz.

Das Naziregime ist Gott sei Dank Vergangenheit, die letzten Vertreter haben nichts mehr zu sagen und sind froh, wenn man sie nicht noch belangen kann. Anrichten können sie bestimmt nichts mehr, und die mehr oder minder lächerlichen paar Nachfolger im Ungeist sind nahezu lächerlich machtlos.

Was aber hat das mit dem Islam als lebensgefährliche politisch-religiöse Macht der Jetztzeit zu tun?

Ich finde diese Relativierung allen Unrechts, nur weil es die Nazis und ihre Verbrechen gab, gelinde gesagt befremdlich.
Alles halb so wild?

Na dann lassen wir sie mal... :roll:
marie
 
Beiträge: 634
Registriert: Sa 20. Feb 2010, 15:56

Re: Pakistan: Blasphemiegesetz

Neuer Beitragvon angel » Do 13. Jan 2011, 16:44

neee, marie, das kann man so nicht stehen lassen und Deine Gedanken waren auch meine ....
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger,
Volksvertreter verkaufen........
Benutzeravatar
angel
Administrator
 
Beiträge: 4561
Registriert: So 9. Aug 2009, 12:04
Wohnort: auf dem platten Land

Re: Pakistan: Blasphemiegesetz

Neuer Beitragvon marie » Do 13. Jan 2011, 17:41

Stehen lassen kann man das wohl wirklich nicht. Es betrifft ja nicht nur Pakistan oder die Region, es hat Auswirkungen auf die ganze Welt.
Das Gesetz und die darauf basierenden Urteile, die jedem Menschenrecht widersprechen, sind brandgefährlich nicht nur für die bedauernswerten Betroffenen.
Dieser unselige Glaube der -religiösen- Überlegenheit über alle anderen steht in der Nachfolge der Naziideologie. Wer nicht hineinpaßt, dessen Leben ist nichts wert und man darf ihn töten, muss dies sogar.

Und das wegen der Schlagwörter Religion und Kultur zu relativieren ist zumindest unsäglich naiv.
marie
 
Beiträge: 634
Registriert: Sa 20. Feb 2010, 15:56

Re: Pakistan: Blasphemiegesetz

Neuer Beitragvon fritz_the_cat » Do 13. Jan 2011, 17:45

angel hat geschrieben:kann man das wirklich vergleichen, Fritz?
Immerhin hat in Pakistan der ganze Staatsapparat mit einem Kotau vor der Sharia diesen neuen Gesetzen akzeptiert und wird damit als Bündnispartner gegen den islamistischen Terror nicht nur unglaubwürdig sondern auch gefähzrlich.

Hallo Angel,
dem Opfer ist es wohl erstmal egal, woher das Unrechts-Gesetz kommt, egal ob er von den Katholiken früher dafür verbrannt wurde, von NS-Sadisten vergast oder von Islamisten gesteinigt wird. Die Beispiele kannst du gerne weiterführen.
Ich hoffe, da sind wir uns einig.
angel hat geschrieben:In dem von Dir geschilderten Fall hat ein sadistischer "Staatsdiener" die ihm vorgegebenen Strafmassmöglichkeiten in voller Härte durchgezogen -
Diese "Staatsdiener" findest du in allen Varianten in allen Glaubensrichtungen.
Ich hoffe, da sind wir uns auch einig.
Wo sind also Dissonanzen?
Gruß Fritz
Wir leben dort, wo andere Urlaub machen.
Benutzeravatar
fritz_the_cat
 
Beiträge: 804
Registriert: Mo 15. Mär 2010, 13:22

Re: Pakistan: Blasphemiegesetz

Neuer Beitragvon angel » Do 13. Jan 2011, 17:47

Ganz einfach, Fritz - in Pakistan hat sich der Staat und seine Gesetzgebung der Religion unterworfen.
Ein Vergleich mit einem Naziverbrecher relativiert das keinesfalls.
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger,
Volksvertreter verkaufen........
Benutzeravatar
angel
Administrator
 
Beiträge: 4561
Registriert: So 9. Aug 2009, 12:04
Wohnort: auf dem platten Land

Re: Pakistan: Blasphemiegesetz

Neuer Beitragvon fritz_the_cat » Do 13. Jan 2011, 17:53

marie hat geschrieben:Ich weiß nicht, was Dein Vergleich bringen soll, Fritz.
Das Naziregime ist Gott sei Dank Vergangenheit, die letzten Vertreter haben nichts mehr zu sagen und sind froh, wenn man sie nicht noch belangen kann. Anrichten können sie bestimmt nichts mehr, und die mehr oder minder lächerlichen paar Nachfolger im Ungeist sind nahezu lächerlich machtlos.

Hallo Marie,
wenn du meinen Link unten liest, siehst du, daß dieser Gut-Mensch erst am 29.11.2010 gestorben ist. Sie konnten bis in die heutigen Tage etwas ausrichten, sogar als Generalbundesanwalt. Und dorthin kommt man nur, wenn man die richtigen Gönner hat. Oder glaubst du, daß mit dem Ende des 2. WK es keine Nazis mehr gab und alle Bewohner des 3. Reiches plötzlich freudige Demokraten wurden?
marie hat geschrieben:Was aber hat das mit dem Islam als lebensgefährliche politisch-religiöse Macht der Jetztzeit zu tun?
Ich finde diese Relativierung allen Unrechts, nur weil es die Nazis und ihre Verbrechen gab, gelinde gesagt befremdlich.
Alles halb so wild?
Es sind jetzt 65 Jahre vorbei, als das Nazireich besiegt wurde. Gott sei Dank. Ich glaube nicht, daß die Menschheit als Ganzes in der Zwischenzeit viel gelernt hat. Ich verurteile jedes Unrecht das auf der Welt geschieht, egal, von wem es kommt. Und das soll keine Beschwichtigung sein, daß man ja doch nichts ändern kann. Ich hoffe, man könnte bessere Menschen aus uns machen.
Gruß Fritz
Wir leben dort, wo andere Urlaub machen.
Benutzeravatar
fritz_the_cat
 
Beiträge: 804
Registriert: Mo 15. Mär 2010, 13:22

Re: Pakistan: Blasphemiegesetz

Neuer Beitragvon fritz_the_cat » Do 13. Jan 2011, 17:55

marie hat geschrieben:Und das wegen der Schlagwörter Religion und Kultur zu relativieren ist zumindest unsäglich naiv.

Auf den ersten Teil hatte ich wohl schon geantwortet (komme gerade nach unserem Hundespaziergang im Regen wieder rein).
Ich bin der Meinung, daß Religion und Kultur nicht zusammenpassen. Sie schließen sich im Gegensatz aus!!
Gruß Fritz
Wir leben dort, wo andere Urlaub machen.
Benutzeravatar
fritz_the_cat
 
Beiträge: 804
Registriert: Mo 15. Mär 2010, 13:22

Nächste

Zurück zu Internationale Themen

Wer ist online?

Mitglieder: Google

cron