Türkei: Trend zur Zweitfrau

Türkei: Trend zur Zweitfrau

Neuer Beitragvon Donaldd » Mi 12. Jan 2011, 13:36

in der Taz lesen wir:

Der Trend geht zur Zweitfrau
Etwa 200.000 Türken ist eine Ehefrau zu wenig. Dabei ist die Vielehe verboten und die zweite Frau damit rechtlos. Doch die regierende AKP unterstüzt den Trend.


Reif für die EU??

Nungut, wer die Pressefreiheit abschafft, darf auch, wie der Herr Orban, EU-Präsident spielen. Warum also keine Zweit-Frau??


DD
Benutzeravatar
Donaldd
Administrator
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 01:40

Re: Türkei: Trend zur Zweitfrau

Neuer Beitragvon angel » Mi 12. Jan 2011, 16:34

... Du erinnerst Dich an die Petition, die ich hier neulich einstellte? ...
Es wird leider immer offensichtlicher, dass gerade Erdogan und seine Partei mehr und mehr wieder einen "Gottesstaat" anstreben - mit all den wundervollen Vorrechten für Männer ...
Wenn er da man nicht die Rechnung ohne den Wirt macht - denn die junge, gebildete, nachwachsende Generation wird sich das nicht bieten lassen und da prophezeie ich mal mittelfristig
bürgerkriegsähnliche Zustände in der Türkei - zu mindest in einigen Regionen wie den Grossstädten ...
Schon die Empörung aus der Bevölkerung bei der Verhaftung und "Handhabung" des deutsch-türkischen Schriftstellers Dogan Akhanli ...
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger,
Volksvertreter verkaufen........
Benutzeravatar
angel
Administrator
 
Beiträge: 4561
Registriert: So 9. Aug 2009, 12:04
Wohnort: auf dem platten Land


Zurück zu Internationale Themen

Wer ist online?

Mitglieder: Google

cron