Ein Hohn: Iran im Gremium der Frauenorganisation UN Women

Re: Ein Hohn: Iran im Gremium der Frauenorganisation UN Women

Neuer Beitragvon Ladigue » Sa 13. Nov 2010, 16:11

Wenn ich im Netz nach gleichzeitig den Begriffen Nazis und Islamisten suche, gibt es reiche Ernte, die ich noch nach serös und tendenziös sortieren möchte. Im Moment nur eine Quelle:

http://www.mut-gegen-rechte-gewalt.de/news/meldungen/islamisten-neonazis/?pn=56&qid=8ac23c8e82896c4e0882a1d5eadf558f&bs=10

Nach der Vergangenheit muss ich extra suchen. Lasst mir ein wenig Zeit, da muss auch spontane Lust dahinterstecken. Bristan ist das Thema allemal. Vor allem interessiert mich die heutige Bereitschaft, die heutige Kooperation zu sehen und zu benennen und auch hier nicht gleich den PC-Rollladen runterzulassen.

Da es aber dann mit "UN Women" nichts mehr zu tun hat, mache spätestens ich dann ein neues Thema auf. Interessant ist im Moment, dass allgemein die Presse auf diese Wahlverwandtschaft hinweist.
Ladigue
 
Beiträge: 979
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 13:32

Re: Ein Hohn: Iran im Gremium der Frauenorganisation UN Women

Neuer Beitragvon Donaldd » Sa 13. Nov 2010, 16:43

dieses Thema habe ich aus historischer Sicht schon einmal ausführlich behandelt.


Dort geht es um die alt 68'er aber es gibt da einen deutlichen Bezug zwischen hitler und dem historischgewachsenen antisemitismus im antiisraelischen lager-- da gehören natürlich auch die islamisten rein.
DD
Benutzeravatar
Donaldd
Administrator
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 01:40

Re: Ein Hohn: Iran im Gremium der Frauenorganisation UN Women

Neuer Beitragvon marie » So 14. Nov 2010, 12:48

Schon erstaunlich, wie man sich auf den kleinsten gemeinsamen Nenner, den Judenhass, einigen und verbünden kann.

Sicher, da sind die totalitären Machtansprüche, die man teilt, und die Ausgrenzung der anderen mit dem weitergehenden Ziel, diese zu vernichten. Die Mißachtung der Frau nicht zu vergessen durch diese reinen Männerideologien. :evil:
Natürlich will ich nicht leugnen, dass auch ein paar Frauen so bekloppt sind... um Einwänden vorzubeugen. ;)

Allerdings richtet fast alles sich im Grunde genommen doch auch GEGENEINANDER.

Oder will man taktisch so vorgehen: Erst gemeinsam die Juden ausrotten, dann kann man sich ja miteinander befassen? 8-E

So haben in der Geschichte schon manche - halt nur vorläufig gedachte- Bündnisse funktioniert.
marie
 
Beiträge: 634
Registriert: Sa 20. Feb 2010, 15:56

Re: Ein Hohn: Iran im Gremium der Frauenorganisation UN Women

Neuer Beitragvon Ladigue » So 14. Nov 2010, 13:07

Ohne lange in meinen schlauen Sachen zu suchen, hätte ich ein schlagendes Beispiel anführen können: Horst Mahler, einst Anwalt der RAF, heute Anwalt der Rechtsextremen, ist ein guter Freund von Irans Ahmadinechad und hat sich von diesem schon einladen lassen.

LG LD

Ich war wohl der einzige Stinkstiefel ohne Gruß und Unterschrift. Schäm.
Ladigue
 
Beiträge: 979
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 13:32

Re: Ein Hohn: Iran im Gremium der Frauenorganisation UN Women

Neuer Beitragvon Donaldd » So 14. Nov 2010, 13:30

ja Mahler ist ein schlagendes Beispiel daß mich wieder an die Kugelgestalt der Erde erinnert: Wer lange genug nach links laüft, kommt irgendwann rechts an.
In dieser Reihe darf auch Kunzelmann noch mal in Erinnerung gebracht werden, war er doch Chef der Berliner Tupamaros, die versucht haben, die Synagoge in Brand zu stecken.

DD
Benutzeravatar
Donaldd
Administrator
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 01:40

Vorherige

Zurück zu Internationale Themen

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

cron