Todenhöfer - ein immer untragbarer Politiker

Todenhöfer - ein immer untragbarer Politiker

Neuer Beitragvon angel » Di 9. Sep 2014, 10:37

... vor 20 Jahren hätte man diesen Menschen längst in die Psyichatrie gebracht ..




ein vom Staat hoch bezahlter Irrer

Die Welt des Herrn Todenhöfer ist sehr beschränkt und einseitig, so gibt es z.B. nur einen friedlichen Islam und alle Terroristen sind natürlich keine richtigen Moslems, wie er immer wieder betont. Böse hingegen sind Israel, USA und der Westen allgemein. Ein echter Elendstourist, der mit Bildern von Kindern mit halb durch Granaten weggerissenem Gesicht auf Facebook gegen die bösen, islamfeindlichen, zionistischen Aggressoren schießt.

Er kritisiert oft, dass die Medien immer nur einseitig berichten, aber macht selbst nie etwas anderes.

Lustig ist, wenn da auf seiner FB-Seite manchmal auch ein paar sehr extreme Moslems posten und ihn bedrohen, weil er "mal lieber schön die Fresse halten soll, denn er kapiert eh nicht was der Islam wirklich bedeutet". Wie recht sie doch haben... Das passiert, wenn Todenhöfer meint sich zu den Hintergründen der Kämpfe in Syrien äußern zu müssen oder anfängt die islamischen Strömungen und Terrorgruppen zu "analysieren".

Das Israel ohne den Iron Dome nicht anders aussehen würde als Gaza, verschweigt er. Das die Hamas die Waffenruhe immer wieder bricht, verschweigt er. Das die Hamas bewusst Zivilisten als menschliche Schutzschilde nimmt und bewusst aus Krankenhäusern und Schulen heraus agiert, verschweigt er.

Er stellt es so hin, als würde die Hamas nur mit Feuerwerkskörpern schießen und könnte damit nichtmal richtig treffen. Das macht er daran fest, dass nur ein paar Raketen einschlagen und dies weit entfernt von Siedlungen. Das der Rest nicht durch den Iron Dome gekommen ist, erwähnt er natürlich nicht. Auch nicht, dass eine alte Rakete nicht weniger gefährlich ist, als eine moderne Rakete.

Der kommt dann noch mit irgendeiner Räuberpistole um die Ecke, die ihm angeblich der Schwippschwager eines Freundes, der Schwester einer flüchtigen Bekanntschaft in Gaza erzählt hat, nach der <insert friedliebenster Moslem der Welt> durch <insert böser Israeli> ermordet wurde.

Facebook fand nach meiner Meldung eines Kindes mit nur noch halbem Kopf nebenbei keinen Grund dieses Bild zu löschen. Titten werden sofort entfernt, aber tote, entstellte Kinder, vor denen sich ein Herr Todenhöfer abends einen keult, sind ok.
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger,
Volksvertreter verkaufen........
Benutzeravatar
angel
Administrator
 
Beiträge: 4561
Registriert: So 9. Aug 2009, 12:04
Wohnort: auf dem platten Land

Re: Todenhöfer - ein immer untragbarer Politiker

Neuer Beitragvon Donaldd » Di 9. Sep 2014, 13:10

in der Israeldebatte spielt die irrationale Ursuppe, der auch ein Todenhöfer entspringt, eine fundamentale Rolle. In dieser Ursuppe schwimmen zum einen die Alt68-iger aus dem antizionistisch-antikapitalistischen Lager als auch die unbelehrbaren Altkader der SED. Ergänzt wird das ganze aus den radikal-islamistischen und neonazistischen Lagern.

Es passt nahtlos, dass die Stasi den damals mit PLO/PFLP eng verbandelte RAF-Angehörigen Unterschlupf in der DDR gewährt hat. Da kommt zusammen, was zusammen gehört.

Ich hatte hier in einem kürzlich veröffentlichten Beitrag ein Sendemanuskript vom "SCHWARZEN KANAL" des Herrn Karl-Eduard von Schnitzler verlinkt. Da ging´s um Israel.
Die Argumentation dieser perfiden SED-Propaganda passt 1:1. Von der Landnahme der gierigen Zionisten über Unterdrückung und Ausrottung der Araber und Palästinenser bis zur Gleichsetzung der israelischen Politik mit der der Nazis....
alles nichts Neues!

Und so kommt es, wie es kommen muss: Nicht etwa die Terroristen, sei es Hamas, IS usw. sind Schuld sondern sie werden angesichts ihrer teuflischen Gegner zum Terror quasi genötigt.....eine Art schicksalhaft aufgezwungene radikal-islamistisch Notwehr....
Da kann man sich nur noch zu Alois auf die Wolke setzen und "luja sag i" rufen.

DD
Benutzeravatar
Donaldd
Administrator
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 01:40


Zurück zu Innenpolitik

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google

cron