Chodorkowski

Chodorkowski

Neuer Beitragvon Mia » Fr 27. Dez 2013, 17:04

Ich weiß gar nicht wo ich das Thema hinstellen kann. In Innenpolitik ist es nicht ganz richtig und in Außenpolitik wohl auch nicht. Das Thema ist quasi zweigeteilt.

Da wurde der Chodorkowski nun vom eisernen Zaren Putin amnestiert, Genscher hatte seine Finger drin und war schon angeblich lange an dem Thema dran. Mag ja auch sein. Auch Merkel wurde genannt, was ich mir nicht vorstellen kann, denn Putin verabscheut Merkel.

Chodorkowski kam nach Deutschland und wurde empfangen wie "Jesus Christ Superstar". Die Medien hatten endlich mal wieder ein Thema, das sich auswringen lässt wie ein nasses Hemd. Nun hat der sichtlich gut genährte Chodorkowski, gekleidet im teuren Maßanzug, Asyl in der Schweiz beantragt. Könnte mir gut vorstellen, dass da einiges seiner Millionen bei den Banken deponiert ist. Er sieht auch nicht so aus, als hätte er Not leiden müssen in seiner Gefängniszelle.

Ganz anders die Mädels von Pussy Riot, die auch amnestiert wurden. Da hat aber kein Genscher und keine Merkel interveniert. Wie das? Arme Mädels einfach, die scheren doch keinen Politiker, macht ja nichts her. Da macht sich so ein Millionär, der "so unschuldig" ins Gefängnis wanderte, doch viel mehr her! Wo eine Krähe ist, da sind auch andere Krähen.

Biste arm, kräht kein Hahn nach einem, biste reich, musste aufpassen, denn ringsherum stehen Arschkriecher. Obwohl? Der Chodorkowski scheint auch einer zu sein, denn politisch äußert der sich nicht, sondern will sich nun in die Schweiz absetzen. Sicher wartet dort ein Chalet auf ihn. Mir ist der Mann völlig wurscht, mich regen nur die Medien auf, die da einen zur einer Ikone stilisieren wollen, der keine Ikone ist.
--------------------------------------------------------------------------------------
Nichts fesselt die Gemüter mehr, als der rechte Gebrauch der Muttersprache.
Leopold von Ranke
Mia
 
Beiträge: 841
Registriert: So 21. Feb 2010, 11:35
Wohnort: Duisburg-Neudorf Nord

Re: Chodorkowski

Neuer Beitragvon angel » Fr 27. Dez 2013, 18:59

Ja das ist wieder so ein von den Medien vorgeschnitzter Held, wie man ihn in diesem Land sehen will .... und schwupps werden all seine "kleinen kriminellen" Sünden vergessen ... und die waren nicht von schlechten Eltern ... was zählt ist eben nur, dass der böse Putin diskreditiert wird .... Genscher muss senil sein,dass er sich dafür hergegeben hat :-(
Der Luxusheld wird vergöttert und schön geschrieben, hurra --- ,ich bin immer wieder sprachlos, wie frei von jeder Kritik und ohne Verstand solche Helden hochgejubelt werden, egal ob sie Chodorkowsku, "Mutter Teresa", Mandela oder Arafat heissen or hiessen. Man kann nur noch kotzen
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger,
Volksvertreter verkaufen........
Benutzeravatar
angel
Administrator
 
Beiträge: 4561
Registriert: So 9. Aug 2009, 12:04
Wohnort: auf dem platten Land

Re: Chodorkowski

Neuer Beitragvon angel » So 19. Jan 2014, 12:33

Nachtrag: Was sagt es eigentlich über eine Mediengesellschaft und ihre Konsumenten aus, die einen Chodorkowski, der immerhin einige Milliönchen und Milliarden auf dubiose Weise "verdient" hat, wie einen Held bejubelt, einen ehem. Bundespräsidenten jedoch wegen ein paar Hundert Euro an den Pranger stellt und fertig macht`?
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger,
Volksvertreter verkaufen........
Benutzeravatar
angel
Administrator
 
Beiträge: 4561
Registriert: So 9. Aug 2009, 12:04
Wohnort: auf dem platten Land


Zurück zu Innenpolitik

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google

cron