Was wäre wenn.....

Was wäre wenn.....

Neuer Beitragvon Donaldd » Fr 21. Sep 2012, 09:05

sich vor der iranischen Botschaft ein Mob christlicher Fanatiker mit alttesamentarischen Sprüchen und Bibelrezitation zusammenrottet und alles "unchristliche" stürmt und niederbrennt.....
den iranischen Botschafter erschießt, Burka tragende Frauen durch die Straßen hetzt.....
ja was wäre wenn...

Ein Sturm der Entrüstung, Sondersitzung des Bundestages, Ruf nach der Bundeswehr usw.
Was geschieht bei uns angesichts der "Proteste", offenkundig durch politisch Interessierte Drahtzieher angestachelt, gegen ein schwachsinnig-primitives Video? Man will dieses Pirimitiv-Vieo auch noch staatlich verbieten!

Geht es um Grundsätze, dann ist unser Staat oberlehrerhaft Korrekt, auch wenns unlogisch wird. Zumindest wird ein Kriminalbeamter bestraft der durch bloße Androhung körperlicher Zwangsmaßnahmen ein Leben retten will, obwohl z.B. der sog. "finale Rettungsschuß" um das Leben einer Geisel zu retten, zulässig ist.

Aber ein offenkundig inszenierter Aufstand eines islamistischen Mobs reicht aus, um unsere Parteispitzen zu veranlassen, diesen Müll staatlich verbieten zu lassen und alle demokratischen und verfassungsrechtlichen Grundsätze über den Haufen zu werfen. Dabei kann doch jeder, der sich ernsthaft "beleidigt" fühlt, juristisch dagegen vorgehen und die Entscheidung, wie es sich gehört, einem Gericht überlassen.
DD
Benutzeravatar
Donaldd
Administrator
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 01:40

Re: Was wäre wenn.....

Neuer Beitragvon gram » Fr 21. Sep 2012, 18:03

Die Türkischstämmige schriftsstellerin Necla Kelek hat die ausschreitungen in den islamischen ländern als beginn des religionskrieges gegen alles was anderen glaubens ist bezeichnet.
Für mich ist das video nicht ursache sondern willkommener anlass dieses "krieges" gegen den "Westen" .
Auf grund der "noch" in D und den westlichen ländern herrschenden meinungsfreiheit läßt sich ein "anlaß" für aufwiegelungen und ausschreitungen doch immer und überall finden.
Interessant ist, daß unsere politiker vor den radikalen islamisten einknicken und damit den anfang vom ende der meinungsfreiheit einläuten.
Interessant ist auch, daß Linke und gutmenschen nicht den mob und seine aufwiegler sondern jeden Islamkritiker als rassist und nazi diskreditieren und versuchen Islamkritik zu unterbinden.
Interessant dabei auch, daß gerade Hitler und Himmler sich positiv und bewundernd über den Islam aussprachen und sich Linke und gutmenschen quasi ( sicher aus unwissenheit) auf deren seite begeben.
Die eigentlichen vorbilder der Linken, Lenin und Marx und große denker der vergangenheit wie Schopenhauer, Kant und Voltaire haben sich allesamt schon zu ihrer zeit sehr kritisch und ablehnend zum Islam als rückschrittliche ideologie ausgesprochen.
gram
 
Beiträge: 32
Registriert: Di 11. Aug 2009, 16:31
Wohnort: Leipzig

Re: Was wäre wenn.....

Neuer Beitragvon angel » Sa 22. Sep 2012, 08:16

Besonders oberlehrerhaft geben sich mal wieder die "üblichen Verdächtigen" und ich würde brennend gerne wissen, wer von denen dieses Video überhaupt einmal gesehen hat! Die Zahl dürfte genau so verschwindend gering sein wie bei den demonstrierenden und Keulen schwingenden Muslimen ....
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger,
Volksvertreter verkaufen........
Benutzeravatar
angel
Administrator
 
Beiträge: 4561
Registriert: So 9. Aug 2009, 12:04
Wohnort: auf dem platten Land


Zurück zu Das Schwarze Brett (öffentlich)

Wer ist online?

Mitglieder: Google

cron