ein wahres Wort

ein wahres Wort

Neuer Beitragvon Donaldd » Fr 20. Feb 2015, 02:17

Dieter Nuhr brachte es auf den Punkt:

Die Grenze verläuft nicht zwischen Muslimen und Nichtmuslimen, die Grenze verläuft zwischen Extremisten/Fundamentalisten und allen anderen.

Ich sage:
Bei uns lebende Muslime, die sich hier vorbehaltlos integrieren haben genau den selben Anspruch auf Schutz vor dem Physischen und Psychischen islamistischen Terror wie alle anderen auch.
Und den benötigen sie auch, denn sie sind bevorzugte Ziele grade des Psychoterrors und der islamistischen Propaganda.

Und das eigentliche Krebsgeschwür, dass wir auch noch durch Waffenlieferungen nähren heißt SAUDI-ARABIEN. ALKAIDA,IS, BOKO HARAM und alle anderen islamistischen Terrorgruppen sind die Metastasen.
Das Ziel ist, durch die Verbreitung von Angst und Terror die ideologische Weltherrschaft zu erlangen.

DD
Benutzeravatar
Donaldd
Administrator
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 01:40

Re: ein wahres Wort

Neuer Beitragvon Mia » Fr 20. Feb 2015, 12:47

Das entspricht auch meiner Meinung - zumindest theoretisch.

Ich arbeitete immerhin in einer Firma, die viele Muslime beschäftigte. Fleißige Männer waren sie. Mit einigen von ihnen unterhielt ich mich öfter - junge Generation zwischen 30 bis 40. Damals war der Afghanistankrieg auf dem Höhepunkt. Zwar war ich immer dagegen, dass Deutschland sich an Kriegen beteiligt, dennoch sah ich das Unrecht durch die Taliban. Diese jungen Muslime in der Firma trugen Jeans, hatten die neuesten Handys und schicke BMWs unterm Hintern, aber ihr Kopf entsprach nicht integrierten Türken, denn sie fanden es völlig in Ordnung, was die Taliban taten.

Dann kam ein junger Türke in unsere Abteilung. Sein Vorname Tayfun und etwa 30 Jahre alt. So schon nicht gerade helle, aber was der sonst von sich gab, damals gab es diese Proteste in Istambuler Gezi-Park usw., war so dumm, wie ich es selten hörte.

Gestern sah ich mir im Internet etwas über das Paradies des Islam an. Ich musste lachen über diesen Unsinn, aber es war nicht zum Lachen, denn da schwang eine gefährliche Seite mit.

Ich beschäftigte mich in letzter Zeit etwas mit den Bilderbergern. Ich sehe da etwas, das mir gar nicht gefällt. Es gefällt mir sogar noch weniger als der Islam.

Der Islam selbst steht sich im Wege. Zu viele alte Sturköpfe ziehen dort die Strippen. Gab doch kürzlich erst diese Predigt eines steinalten Arabers in einer Berliner Moschee. Rückständiger und dämlicher gehts kaum noch.

Viel mehr Muslime, als wir es uns vorstellen können, leben hier angepasst. Im Ernstfall jedoch stehen sie nicht zum deutschen Staat oder Europa, das kann mir keiner erzählen, denn ich kenne einfach zu viele von ihnen persönlich.
--------------------------------------------------------------------------------------
Nichts fesselt die Gemüter mehr, als der rechte Gebrauch der Muttersprache.
Leopold von Ranke
Mia
 
Beiträge: 841
Registriert: So 21. Feb 2010, 11:35
Wohnort: Duisburg-Neudorf Nord

Re: ein wahres Wort

Neuer Beitragvon bär » Sa 21. Feb 2015, 16:06

Donaldd hat geschrieben:Dieter Nuhr brachte es auf den Punkt:

Die Grenze verläuft nicht zwischen Muslimen und Nichtmuslimen, die Grenze verläuft zwischen Extremisten/Fundamentalisten und allen anderen.

Ich sage:
Bei uns lebende Muslime, die sich hier vorbehaltlos integrieren haben genau den selben Anspruch auf Schutz vor dem Physischen und Psychischen islamistischen Terror wie alle anderen auch.
Und den benötigen sie auch, denn sie sind bevorzugte Ziele grade des Psychoterrors und der islamistischen Propaganda.

Und das eigentliche Krebsgeschwür, dass wir auch noch durch Waffenlieferungen nähren heißt SAUDI-ARABIEN. ALKAIDA,IS, BOKO HARAM und alle anderen islamistischen Terrorgruppen sind die Metastasen.
Das Ziel ist, durch die Verbreitung von Angst und Terror die ideologische Weltherrschaft zu erlangen.

DD


Auf fratzebuch würde ich einfach den Daumen hoch heben ("gefällt mir "oder "liken" auf Denglisch). Denn das unterschreibe ich 100 pro.
Ich bin ein Baerliner - Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
Benutzeravatar
bär
 
Beiträge: 517
Registriert: So 20. Dez 2009, 11:35
Wohnort: Berlin


Zurück zu Politik

Wer ist online?

Mitglieder: Google, Majestic-12 [Bot]

cron