Kirchenoberhaupt in Zypern

Kirchenoberhaupt in Zypern

Neuer Beitragvon Donaldd » Sa 23. Mär 2013, 17:12

fordert den Austritt aus dem Euroverbund und den Rückkehr zur eigenen Währung. Begründung: Mit den "Genies in Brüssel" ist es mit dem Euro eh bald vorbei.
Warum muß man in der Kirche sein und dazu noch auf Zypern, um weise zu sein.


DD
Benutzeravatar
Donaldd
Administrator
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 01:40

Re: Kirchenoberhaupt in Zypern

Neuer Beitragvon angel » So 24. Mär 2013, 11:59

na, die Popen der orthodoxen Kirche in Zypern, Griechenland, Russland und anderen Ländern sind doch alle nicht nur sehr priviligiert (schon weil sie auch für ihre privaten Geschäfte und Güter keine Steuern zahlen) sondern haben mit Sicherheit gerade in Zypern viele Schwarzgelder von sich und ihren Freunden gebunkert - und sie alle würden nur ungerne auch nur ein Rubelchen bzw einen Cent zur "Rettung" des Landes beitragen ... dazu die Reichtümer der Kirche!
aus der WiWo:
Insgesamt werden die Aktiva der Kirche laut der Nachrichtenagentur afp auf mehrere zehn Millionen Euro geschätzt. Dass die Kirche und der Staat zudem seit jeher eng verbunden sind, ist kein Geheimnis. Bischof Porfyrios von Neapolis, der Zypern bei der EU in Brüssel vertritt, erklärt unverblümt, dass die zypriotische Kirche vom Staat viel erwarte - schließlich verdanke der dem Klerus seine Existenz. Ohne die Kirche wäre die zypriotische Identität in der Zeit der türkischen Herrscher zerstört worden. "Finanzielle und politische Unterstützung wäre schon allein als Ausdruck der Dankbarkeit total gerechtfertigt", so Porfyrios.



Ich fürchte nur, der Schuss geht nach hinten los .... irgendwer muss dafür zahlen, dass das Land so grosszügig das (Schwarz)Geld anderer eingebunkert und damit "gearbeitet" und vom Profit fett gelebt hat - ich hoffe, dass das nicht die kleinen Leute und das grosse reiche Deutschland sein werden

http://www.wiwo.de/politik/europa/krise ... 828-3.html
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger,
Volksvertreter verkaufen........
Benutzeravatar
angel
Administrator
 
Beiträge: 4561
Registriert: So 9. Aug 2009, 12:04
Wohnort: auf dem platten Land

Re: Kirchenoberhaupt in Zypern

Neuer Beitragvon Donaldd » Di 26. Mär 2013, 15:49

die ganze Zypern "Rettung" ist ein Akt der Heuchelei.

Schon Griechenland war das. Man konnte den Hals nicht voll bekommen und hat immer mehr Länder in den Euro geholt. Bei den Griechen stand schon fest, daß sie Pleite sind, und dies mit geschummelten Zahlen verkleister haben.
Zypern hatte das Steueroasen-Modell schon lange, bevor es in den Euro ging. Was soll also diese Moralapostelei.

Schon in den 70-gern hatte ich mal Modelle hinsichtlich einer steuerlich günstigen Gestaltung für Reedereien geprüft. Mein damaliges Ergebnis: ZYPERN!!

Wie dumm ist unsere Politik eigentlich??

DD
Benutzeravatar
Donaldd
Administrator
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 01:40

Re: Kirchenoberhaupt in Zypern

Neuer Beitragvon angel » Di 26. Mär 2013, 18:45

...die Bombe platzt spätestens dann, wenn die Troika Italien zur Kasse bittet um das Land " zu retten" .... denn die kuschen arantiert nicht
Ein Chat mit Freunden aus Griechenland und Spanien ergab ein interessantes Ergebnis:
Deutschland muss die EU verlassen und die DM zurückholen - nur so kann eine Stabilität der verbleibenden Staaten wieder hergestellt werden ... die DM wird aufgewertet, der Export wird zurückgehen ...
Den enormen "Erfolg" hat D doch nur der Tatsache zu verdanken, dass sie einerseits grosszüi Kredite vergeben haben und andererseits hier in D ein Lohndumpin ohne Gleichen betrieben wurden ... die Löhne in D sind erschreckend niedrig und das in einer Zeit, in der in anderen EU-ländern die Leute anständig bezahlt wurden für ihre Arbeit.
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger,
Volksvertreter verkaufen........
Benutzeravatar
angel
Administrator
 
Beiträge: 4561
Registriert: So 9. Aug 2009, 12:04
Wohnort: auf dem platten Land


Zurück zu Politik

Wer ist online?

Mitglieder: Google

cron