"Falsche Freunde"

"Falsche Freunde"

Neuer Beitragvon angel » Di 8. Sep 2009, 13:40

Als "falsche freunde" bezeichnet man in der Linguistik Wörter aus anderen Sprachen, die sich ähnlich oder genau so anhören und/oder schreiben, wie wörter aus der eigenen Sprache, aber eine ganz andere Bedeutung haben.

(dazu aus wiki, weils so schön bequem ist): Außerdem werden häufig Wörter als „falsche Freunde“ bezeichnet, die wie gewöhnliche Fremd- oder Lehnwörter anmuten, aber in ihrer vermeintlichen Ursprungssprache keine oder eine andere Bedeutung besitzen (Beispiele: Handy bedeutet im Englischen nicht Mobiltelefon, sondern handlich; Parterre bedeutet im Französischen nicht Erdgeschoss, sondern zu Boden).

Ein bekanntes Beispiel ist das englische Wort become, das im Deutschen nicht „bekommen“ bedeutet, sondern „werden“ oder „(jemandem) gut zu Gesicht stehen“ (zusammengesetzt aus der Vorsilbe be- etwa „bei-“ und come „kommen“).

Falsche Freunde können auch zur Bedeutungsverschiebung von Wörtern führen. Diesen Mechanismus erklärt die Semasiologie. So wird gelegentlich das englische Wort Website (Webauftritt) im Deutschen nicht mit seiner wörtlichen Übersetzung (die wäre „Netz-Ort“), sondern mit seiner Falscher-Freund-Übersetzung als „Webseite“ eingedeutscht. Korrekt ist die unveränderte Verwendung als Fremdwort sowie „Webpräsenz“. Das englische site (von lateinisch: situs) ähnelt wegen der Auslautverhärtung im Deutschen phonetisch und von der Schreibweise dem englischen side. Diese Verschiebung wurde allerdings dadurch begünstigt, dass „Seite“ auch in der Übersetzung der englischen Begriffe Webpage oder Homepage („Heim-Seite“) vorkommt. Letzterer wird oft irrtümlich für synonym oder homoionym zu Website gehalten, da bei den meisten Webpräsenzen bei Eingabe der Website-Adresse (URL) ohne nähere Seitenangabe automatisch auf die Startseite des Auftritts umgeleitet wird. (wiki-ende)

Hier eine umfangreiche Liste "falscher Freunde":

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_falscher_Freunde
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger,
Volksvertreter verkaufen........
Benutzeravatar
angel
Administrator
 
Beiträge: 4561
Registriert: So 9. Aug 2009, 12:04
Wohnort: auf dem platten Land

Re: "Falsche Freunde"

Neuer Beitragvon Lara » Mi 9. Sep 2009, 01:06

Lach, Angel, das ist ja eine herrliche Liste ... so viele falsche Freunde gibt es :o !

Gut gefallen hat mir der französische "rappel" (Mahnung, Wiederholung - und z.B. auch ein Telefon-Rückruf) in Verbindung mit dem deutschen "Rappel" ... obschon man durch allzu häufige "rappels" auch mal einen ordentlichen Rappel bekommen kann...

Na ja, und wenn die italienischen "cozze" (Miesmuscheln) nicht ganz frisch sind, dann kann man danach schon das große K... bekommen.

Und plötzlich hat alles doch wieder irgendwie seine Richtigkeit :P


Lara
Lara
 
Beiträge: 220
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 01:21

Re: "Falsche Freunde"

Neuer Beitragvon Donaldd » Mi 9. Sep 2009, 10:30

schmunzel,

als ich im Portal diesen beirag sah, hatte ich ganz andere intentionen :mrgreen:

und lande überraschend hier in "Sprache und Kultur". Regt mich zu einer weiteren kategorie an:

"zwischenmenschliches": Dort könnte über themen wie Freundschaft, Liebe, Hass o.ä. diskutiert oder geschrieben werden.

DD
Benutzeravatar
Donaldd
Administrator
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 01:40

Re: "Falsche Freunde"

Neuer Beitragvon Donaldd » Mi 9. Sep 2009, 10:34

lara,

Auch die schöne deutsche Landschaft "Kaiserstuhl" bekommt eine ganz andere Bedeutung, wenn nach dem Genuss eines Wurstsalates in besagter Region die ganze Mannschaft am nächsten Tag von Durchfällen geplagt wird.

DD
Benutzeravatar
Donaldd
Administrator
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 01:40


Zurück zu Sprachen und Dialekte

Wer ist online?

Mitglieder: Google

cron